LOLA Kulturzentrum e.V.: Sprachcafé für Frauen

Das LOLA Kulturzentrum e.V. bietet dienstags, donnerstags und freitags von 09:00-12:00 Uhr ein Sprachcafé für Frauen an.  Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Voraussetzungen bitte erfragen!

Mehr lesen …

Goldbekhaus: Alphabetisierung für Frauen

Das Goldbekhaus bietet einen Kurs für Frauen an, die bisher nicht an Sprachkursen teilnehmen konnten, weil sie das Alphabet nicht oder noch nicht genügend kennen. Sie werden von einer erfahrenen Sprachlehrerin unterstützt. Und können einander kennenlernen und sich austauschen.

Es gibt eine Kinderbetreuung!

Der Kurs hat im September begonnen. Ein Quereinstieg ist nach Absprache möglich.

Bitte Termin und Einstiegsmöglichkeiten erfragen!

Mehr lesen …

Frauenperspektiven in Hamburg e.V.: Deutsch- und Alphabetisierungskurse

Der gemeinnützige Verein „Frauenperspektiven in Hamburg e.V.“ bietet unter anderem Deutsch- und Alphabetisierungskurse für Frauen, insbesondere aus dem persischsprachigen Kulturkreis, an. Gesprochen wird Deutsch, Farsi, Dari, Russisch, Englisch und Spanisch.

Bitte Voraussetzungen und Einstieg erfragen! Sprechzeiten sind Dienstag und Donnerstag von 10:00-12:00 Uhr.

(Ein Hinweis: Das Angebot steht nicht in Zusammenhang mit den Frauenfachberatungsstellen von „Frauenperspektiven e.V.“.)

Mehr lesen …

Frauenarbeit der FeG Norddeutschland: Frauen reden Deutsch

Als Frauenbeauftragte der Freien evangelischen Gemeinden Norddeutschland (FeGN) bietet Doris Krekeler u.a. einen Einstieg für Migrantinnen in die deutsche Sprache, Kultur und Lebensweise an unter dem Motto „Frauen reden Deutsch“ .

Frauen können auch das Angebot als persönliche Lebensbegleitung sowie für Coaching anfragen. Weitere Informationen zum Thema unter http://fegn.de/gemeinden/frauen/

Bitte Termin erfragen.

Mehr lesen …

Zentrum GenderWissen: Women’s* Studies Generale

Women’s* Studies Generale sind wissenschaftliche Studienprojekte für Frauen* mit Flucht- und Migrationserfahrung. Die kostenlosen Kurse finden im Zentrum GenderWissen in der Nähe der Universität Hamburg statt.

Für 2018 sind im April wieder zwei Seminare in den Women’s* Studies Generale  (WSG) geplant zu den Themen „Die Wege zur Unabhängigkeit von Frauen“ (06.04.2018, 14:00-16:00 Uhr) und „Menschenrechte und Frauen“ (06.04.2018, 16:00-18:00 Uhr) – diesmal mit Abir Abdulnour M.A..

Näheres zum Inhalt hier: Lehre im SoSe 2018. Eine Anmeldung ist erforderlich!

Mehr lesen …

FLAKS e.V.: Deutsch sprechen lernen

Im FLAKS, dem Zentrum für Frauen in Altona, findet 2 x in der Woche ein Kurs statt, in welchem geflüchtete Frauen in netter Atmosphäre die deutsche Alltagssprache erlernen. Keine Kursgebühren.

Bitte Termine erfragen.

Näheres zum Jahresprogramm im Flyer für 2018.

Mehr lesen …

FLAKS e.V.: Offener Gesprächskreis für Frauen

Im FLAKS, dem Zentrum für Frauen in Altona, findet einmal in der Woche ein offener Gesprächskreis für Frauen statt. Hier können sich Frauen auf Deutsch unterhalten oder auch mit „Händen und Füßen“, können sich austauschen und informieren, Unterstützung und Freundinnen finden.

Bitte Termin erfragen.

Näheres zu den Kursen auch im Flyer von 2018.

Mehr lesen …

BI Bildung und Integration: Sprachförderung für Frauen

Das Integrationszentrum des BI Bildung und Integration Hamburg Süd gGmbH  bietet bis zum 31.12.2017 eine kostenlose niedrigschwellige Maßnahme zur Sprachförderung für Frauen aus Drittstaaten (Somalia, Eritrea, Iran, Irak und Syrien auch mit Gestattung) und aus Bulgarien und Rumänien an. EU-Bürgerinnen dürfen als Gäste teilnehmen. Zielgruppe sind Anfängerinnen und Frauen mit geringen Deutschkentnissen. Der Einstieg ist laufend möglich. Der Kurs findet in Wilhelmsburg statt.

Termine und Zeitrahmen bitte bei der Anmeldung erfragen.

Mehr lesen …

Die Insel Hilft e.V.: Nähcafé für Frauen

Der Verein Die Insel Hilft e.V. in Wilhelmsburg bietet einmal in der Woche ein Nähcafé für Frauen aller Kulturen an. Kinder unter 6 Jahren können mitkommen. Miteinander wird genäht, Tee getrunken und Deutsch gesprochen. Anfängerinnen sind herzlich willkommen!

Termin bitte vorher erfragen.

Wie kann ich helfen?

Engagierte Menschen fragen die Ehrenamtskoordinatorin Patricia unter patricia [AT] inselhilfe.org nach konkreten Hilfsmöglichkeiten.

Mehr lesen …